Donnerstag, 13. November 2014

mock 18. jhd Haubenkopf / mock 18th century milliners head

Manchmal findet man die wirrsten Dinge im Netz. 
Und ich meine nun nicht die Seiten, auf denen sich so manch einer des nächtens herumtreibt.
Vor einiger Zeit fand ich einen Haubenkopf. 
Und hab da mal ein wenig weiter gewühlt.
Pinterest ist da eine herrliche Quelle.
Und die Haubenköpfe, die ich nach und nach fand, sahen spannend aus.
Sometimes you find the weirdest things online.
And I don't mean those certain websites some people tend to visit late at night.
A while ago I found a milliners or bonnet head. 
And I started to dig a bit deeper.
Pinterest is a nice source for photos...
And the bonnet heads I found there are rather interesting.


Ihr kennt mich.
Mehr brauch ich eigentlich nicht.
"Sieht spannend aus, kann ich das nachbauen?"
You know me.
I don't need much more.
"looks interesting, can I re-build it?

Allerdings habe ich bei diesem Projekt einmal mehr auf moderne Fertigungsmethoden zurück greifen müssen.
Sicherlich hätte ich einige Wochen Recherche einplanen können und versuchen können heraus zu finden wie man es historisch korrekt bauen würde usw. ..
Aber da dies wieder einfach nur ein Spaßprojekt war, mit der Intention hinterher vielleicht mal was zum Hut oder Häubchen drauf parken zu haben, das relativ "A" aussieht, war die Recherche eher unwichtig.
Admittedly I've used modern techniques for this project.
of course I could've put in a few weeks of research to try to find out how to build them the correct way.
But this, again, is only a just for fun project with the intention to perhaps build something to park a hat or a bonnet on in a semi authentic looking way, and there research takes the back seat.

Die Ambitionen, es einmal historisch korrekt zu machen, sind sicherlich da, aber da brauchts erst mal Anleitungen und Recherche nach alten Papier-Maché Rezepten und einer sinnvollen Unterkonstruktion.
I do have the ambitions to try it the propper, authentic way at one point... but there I'll need a propper researsch and recipies and a sensible construction manual.

Bei meiner Mock Version hab ichs ganz klassisch auf Kindergartenniveau gehalten:
Luftballon auf Papprolle bedeckt mit Zeitungsstreifen in Tapetenkleister.
Und ich geb offen zu seit 30 Jahren nicht mehr so einen Spaß (und so eine Sauerei) gehabt zu haben.
With my mock version I stuck to the classic kindergarden aproach to things. Balloons and a paper rolle covered in newspaper stripes and wallpaper paste. 
And I freely admit haven't had such fun (and such a mess) in 30 years.
Ich hab mehrere Versuche gleichzeitig begonnen, um verschiedene Techniken ausz probieren. Und genau genommen bin ich noch in der Experimentierphase, denn es ist erst ein Prototyp fertig.
I started several trials at the same time to try out different techniques. And strictly speaking, i am still experimenting. Theres just one finished prototype at the moment.

Bei dem beendeten Prototyp habe ich das Gesicht komplett mit einer vorgefertigten Pappmachémasse aufmodelliert. Diese Masse kann ich nur empfehlen, denn sie ist sehr fein und sehr lange haltbar auch wenn sie schon angerührt ist.
Zudem kann man sie durch Dosieren der Wasserzugabe in verschiedenen Festigkeitsstufen verarbeiten.
With the finished prototype I modelled the face with a ready mix papermaché paste. I can really really advise on this paste. It's really fine and you can store it for a while, even if you already added the water. 
And, with regulating the water you add you can use it in different densities.

Ein weiterer Test, der hier - zugegebenermaßen - noch seiner Vollendung harrt, bekommt die Gesichtspartie komplett aus Zeitung aufmodelliert. Noch bin ich unentschlossen welche Methode die bessere ist. Beide haben ihre Vor- und Nachteile
Another test which, admitedly, still waits for being finished, will get the face modelled completly from newspaper paper. 
I haven't decided yet which technique is the better one as they both have their pros and cons.


Ein kleiner Tipp am Rande;
Da ich ein sehr ungeduldiger Mensch bin hab ich die verschiedenen Lagen im Backofen getrocknet. Immer schön auf niedriger Temperatur.
A small tipp on the side:
I am a rather impatient person, so I dried the different layers in my oven, setting it to the lowest possible setting.

Nachdem ich (mehr oder weniger) zufrieden war mit dem Ergebnis, fehlten nur noch ein, zwei Schichten Farbe.
Es stört mich noch  etwas, dass ich die Oberfläche nicht so glatt bekommn wie ich sie gerne hätte.
Auch das muss ich bei Prototyp Nummer 2 nochmal überdenken.
After I was (more or less) satisfied with the result of the paper machèing there were only one or two coats of paint missing.
I'm still not good with the roughness of the finished product, I'll have to find a way to make the surface much smoother. 
I will re-thing this with prototype number 2.

Fürs erste reicht dieser Prototyp, um eine Haube oder einen Hut darauf zu parken.
For now this is enough to park a bonnet or hat on it.

Kommentare:

  1. Einfach genial!!! Eine tolle Idee, um die langweiligen Styroporköpfe zu verbannen und Hüte und Hauben mal passend zu präsentieren.
    Ich bin richtig begeistert!!!

    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, liebe Sabine :)
      und es macht herrlichen spass mal wieder so herum sauen zu können :D

      Löschen
  2. Wirklich eine tolle Idee. Ich überlege gerade ob ich meine Styroporköpfe mit Pappmache verkleide und dann aufhübsche. Ist nicht historisch korrekt, sieht aber doch wesentlich besser aus.

    lg
    anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schau nur das des auf styropor auch hält :)

      Löschen