Donnerstag, 4. April 2013

Himmelfahrtskommando Tag 0 Was mach ich hier überhaupt?

Dann legen wir doch mal los.
Oder auch Bloggen als motivationsschub / Arbeitsvermeiungsstrategie.
Ich find das Projekt Himmelfahrtskommando herrlich und eine tolle Idee für Hobbynäherinnen sich gegenseitig zu motivieren oder sich auch bei einander Anregungen zu holen.

Doch nun kommt die Krux;
ich bin keine Hobbynäherin, ich bin Hobby-Näherin. 
Ich hab vom nähen so viel Ahnung wie die Kuh vom klavierspielen. 
Daher werden sich meine Beiträge durch die Abwesenheit diverser Fachausdrücke auszeichnen, welche entweder durch blumige Umschreibungen, oder direkt durch Photos ersetzt werden.

Aber back zur Erklärungsnot....
Ich näh nicht gerne. es ist eher ein notwendiges Übel. Mein Hobby ist Living History, also Lebendige Geschichte. 
Leute wie ich stellen Epochen oder besondere Daten in der Geschichte für Publikum dar. In Museen, Innenstädten und auch gerne mal auf dem ein oder anderen Acker der irgendwann mal ein Schlachtfeld war...
Ein Hobby das einen gut und günstig durch Europa bringt, in dem man tolle Leute kennenlernt und oftmals einen etwas anderen Blick auf das Alltagsleben bekommt. 
Nachteil an diesem Hobby ist;
Man gibt eine Unmenge Geld für Klamotten aus, die vor 200 Jahren aus der Mode kamen.
Da ist selber nähen die günstige Alternative. 
Da ich mich auf die Militärdarstellung verlegt habe Stellt mich das auch nicht vor Probleme wie "Wo bekomme ich Stoff und Schnitt für eine Robe a l'anglaise her"

Mal davon abgesehen das ich so ein Teil eh nie zusammengetackert bekäme....
*hust*

Ich hab da eher ganz andere Probleme.
Und darum mach ich auch mit, beim Himmelfahrtskommando.
Denn ich muss ehrlich gestehen mein "Projekt" ist quasi fertig. Es fehlen nur ein paar Kleinigkeiten, die fehlen aber auch schon was länger.... und Neben ach so vielen anderen Projekten wäre das beginnen eines neuen Nähprojekts mehr als nur zum Scheitern verurteilt.

Allerdings würde ich es mit meiner Herangehensweise nicht schaffen die wöchentlichen Punkte auch so ab zu arbeiten also mache ich eher aus Spaß an der Freude mit und um den anderen Teilnehmern mal eine etwas andere Sicht aufs Nähen zu geben. 

Ich hoffe ich kann für ein wenig Erheiterung zum Thema Nähen sorgen, und wünsche all den anderen Mitnäherinnen viel Spaß!

Kommentare:

  1. Dafür das du keine Ahnung hast, hat mich dein selbstgeplantes und durchgegeführtes Projekt 1770er Goldstream Guard-Uniform komplett begeistert!

    AntwortenLöschen
  2. Um das projekt wirds auch gehen da ich nichts neues anfangen möchte bevor das und der mantel nicht fertig sind.
    und noch hat Don noch mit keiner anderen uniform vor meiner nase gewunken :D

    AntwortenLöschen